Der Bauherrenpreis 2002 des FORUM BAUKULTUR im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm ist entschieden.

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 01/10/2002
Ganztägig


Das Preisgericht hat die eingegangenen Bewerbungen beurteilt und größtenteils besichtigt.

Das Preisgericht bestand aus

Thomas Hammer, Architekt, Vorsitzender des Bezirkswettbewerbsausschusses Oberbayern der Bayerischen Architektenkammer
Wolf-Eckart Lüps, Architekt, Wessobrunner Kreis e.V.
Inge Brandl, Architektin, Architekturforum Dachau e.V.
Margit Ebner, Stadtbaumeisterin Vohburg a. d. Donau, Mitglied im FORUM BAUKULTUR
Josef Kronawitter, Bauingenieur, Mitglied im FORUM BAUKULTUR

 

Diese unabhängige Fachjury hat heuer zwei gleichrangige Bauherrenpreise und drei Anerkennungen vergeben:

Ein Preis für
eine Gewerbehalle in Hettenshausen,
Bauherrin Anna Diemer, Pischelsdorf.
Die noble Transparenz des Gebäudes vermittelt das Arbeitsgeschehen nach Außen. Hier wird „corporate identity“ in hervorragender Weise präsentiert – der Betrieb stellt sich durch sein Gebäude werbewirksam für seine Verarbeitung von Metall und Glas selbst dar. Die helle, übersichtliche Halle mit dem darin eingestellten Baukörper mit dienenden Funktionen erzeugt ein gutes bauliches Betriebsklime und wirkt so motivierend auf die Mitarbeiter.

 

Ein Preis für
eine Seniorenanlage in Manching,
Bauherr Markt Manching.
Es gelingt dem Verfasser, ein großes Bauvolumen in eine kleinstrukturierte Umgebung maßstäblich einzuordnen und dabei die Typologie der umliegenden zweigeschossigen Wohnbebauung aufzunehmen. Das Wechselspiel zwischen Fluren, Höfen, Außen und Innen schafft eine kommunikative Atmosphäre, die offensichtlich von den Bewohnern gut angenommen wird.